II.  4-Stunden-Rennen

Auch in diesem Jahr findet wieder unser 4-Stunden-Rennen statt. Rein zufällig fällt dieser Termin, wie schon im letzten Jahr auf den 1. April. Diese Mal läuft das Event allerdings etwas anders ab. Dieses Mal wurden die gleichen Fahrzeuge angeschafft, ich habe hier 5x den Sauber Mercedes C9 von Slot it gekauft, als White-Kit. Die Fahrzeuge werden nun lackiert und nicht mit üblichen Decals versehen, sondern mit Firmen und Einzelpersonen aus unserer Region, die dieses Event mit unterstützen möchten.

Die fertigen Fahrzeuge werden dann hier natürlich präsentiert.

So sehen die Fahrzeuge momentan aus, der Sauber ganz rechts wird noch rot lackiert, er dient zur Zeit als Prototyp für die Sponsoren-Logos.

 

 Die Teams werden, wie auch im letzten Jahr, wieder ausgelost. Die schnellsten Fahrer werden wieder als Teamleader gesetzt.

Die Zuordnung der einzelnen Fahrer wurde am 8. und 22. März per Los entschieden.

Team 1 Team 2 Team 3 Team 4 Team 5
Jens Präsi Michael H. Peter Frank
Michael T. Werner Götz Manni Andreas
Ralf Thorsten Oliver Torsten Thomas
         
Spur 1 Spur 2 Spur 3 Spur 4 Pause
Jens Präsi Michael H. Peter Frank
Andreas Michael T. Werner Götz  Manni
Torsten Thomas Ralf Thorsten Oliver
Michael H. Peter Frank Jens Präsi
Werner Götz Manni Andreas Michael T.
Ralf Thorsten Oliver Torsten Thomas
Frank Jens Präsi Michael H. Peter
Manni Andreas Michael T. Werner Götz
Oliver Torsten Thomas Ralf Thorsten
Präsi Michael H. Peter Frank Jens
Michael T. Werner Götz Manni Andreas
Thomas Ralf Thorsten Oliver Torsten
Peter Frank Jens Präsi Michael H.
Götz Manni Andreas Michael T. Werner
Thorsten Oliver Torsten Thomas Ralf

So, die Teams stehen nun fest. Die Fahrzeugfarben werden den Teamfarben zugeordnet.

Hier schon einmal ein kleiner Überblick, wie die fertigen Fahrzeuge aussehen:

 

 

Der Rennablauf sieht dann wie folgt aus: Jeder Fahrer fährt 16 min am Stück hier werden dann die Runden gezählt, nach einer kurzen Pause wechselt das Team die Spur und der zweite Fahrer fährt nun auch seine 16 min. Am Ende des Rennens ist dann jeder Fahrer aus jedem Team einmal auf jeder Spur unterwegs gewesen. Nun werden die Runden der Teams addiert und das Team, welches die meisten Runden gefahren ist, gewinnt dieses Rennen. Als Preis winkt für jeden der Fahrer des Gewinnerteams eines der Fahrzeuge, die an diesem Event eingesetzt werden. Das vierte Fahrzeug bleibt zur Erinnerung an der Rennstrecke und das fünfte Fahrzeug wird unter allen anderen verlost. Sollte ich zum Siegerteam gehören, werden zwei Fahrzeuge verlost. Natürlich erhalten auch alle anderen Teilnehmer einen Preis.

 

Das Rennen

 

Am 1. April war es nun soweit. Alle Fahrer trafen pünktlich ein, sodass wir fast pünktlich gegen 20:10 Uhr mit dem ersten Rennen beginnen konnten. Den ersten Durchgang bestritten die gesetzten Teamleader, hier konnte ich, der Präsi, mich gleich mit 113 Runden erstmalig und leider auch einmalig an die Spitze setzen. Werner konnte das grüne Team im nächsten Rennen zwar noch auf dem ersten Platz halten, aber wir wurden vom roten Team, von Jens und Michael T. schnell eingeholt. Nach dem ersten Durchgang, jedes Team war einmal auf jeder Spur unterwegs, führte Team rot mit 423 Runden das Feld an.

20:00-20:16 Jens 109 Präsi 113 Michael 104 Peter 105
20:21-20:37 Andreas 107 Michael T. 108 Werner 104 Götz 91
20:42-20:58 Torsten 100 Thomas 105 Ralf 102 Thorsten 92
21:03-21:19 Michael 104 Peter 111 Frank 111 Jens 104
21:24-21:40 Werner 107 Götz 106 Manni 103 Andreas 98

Der Zwischenstand der Teams nach 5 gefahrenen Rennen. Team rot konnte sich mit 2 Runden Vorsprung vor Team orange auf dem ersten Platz behaupten. Team blau war mit nur 4 Runden Rückstand auf das führende Team Dritter, gefolgt von Team grün (416 Runden) und Team blau (405 Runden)

Team 1   Team 2   Team 3   Team 4   Team 5  
Jens 213 Präsi 113 Michael 208 Peter 216 Frank 111
Michael T. 108 Werner 211 Götz 197 Manni 103 Andreas 205
Ralf 102 Thorsten 92 Olli 0 Torsten 100 Thomas 105
Gesamt: 423 Gesamt: 416 Gesamt: 405 Gesamt: 419 Gesamt: 421

Mit etwa 15 Minuten Verzögerung lagen wir zum Anfang des zweiten Abschnitts noch recht gut in der Zeit. Hier verschob sich die Reihenfolge der Teams nochmal erheblich. Nun begann die Jagd auf das rote Team. Thorsten konnte gleich im ersten Rennen 5 Runden aufholen, Olli immerhin noch eine, aber im zweiten Rennen fuhr Jens wieder allen davon. Ich konnte zwar den Abstand halten, bevor in Michael T. wieder ausbauen konnte. Allerdings schlich sich dieses Mal das orange Team an allen vorbei und übernahm nach diesem Durchlauf den vorerst führenden Platz ein. Das Team um Frank, Andreas und Thomas führte mit einer Runde Vorsprung vor Team rot. Das grüne Team konnte gut mithalten und verbesserte sich auf Platz 3, mit nur 3 Runden Rückstand auf Team orange. Team blau fuhr zwar schnelle und gute Runden, konnte aber nicht weit genug aufschließen.

21:45-22:01 Ralf 102 Thorsten 107 Olli 103 Torsten 96
22:06-22:22 Frank 109 Jens 116 Präsi 111 Michael 95
22:27-22:43 Manni 104 Andreas 106 Michael T. 108 Werner 101
22:48-23:04 Olli 104 Torsten 103 Thomas 106 Ralf 103
23:09-23:25 Präsi 115 Michael 112 Peter 111 Frank 111

Nach 10 von 15 gefahrenen Rennen führte Team orange vor Team rot und Team grün. Team gelb hatte schon 20 Runden Rückstand und Team blau sogar schon 34 Runden Rückstand auf das führende Team, aber es sind noch 5 Rennen zu fahren.

Team 1   Team 2   Team 3   Team 4   Team 5  
Jens 329 Präsi 339 Michael 415 Peter 327 Frank 331
Michael T. 216 Werner 312 Götz 197 Manni 207 Andreas 311
Ralf 307 Thorsten 199 Olli 207 Torsten 299 Thomas 211
Gesamt: 852 Gesamt: 850 Gesamt: 819 Gesamt: 833 Gesamt: 853

Mittlerweile hängen wir unserem Zeitplan fast eine halbe Stunde nach. Jetzt wurde es aber noch einmal spannend. Kann Team orange seine Position halten oder setzt sich am Ende das rote Team durch? Es wurde auf jeden Fall ein spannendes Finale. Michael T. legte gleich im ersten Rennen mit 113 Runden den ersten Grundstein für ein möglichen Sieg. Auch im zweiten Rennen konnte das Team rot sich durch Ralf behaupten, der Sieg lag nun ganz nah, aber es sollte noch einmal spannend werden.

23:30-23:46 Michael T. 113 Werner 108 Götz 99 Manni 99
23:51-00:07 Thomas 104 Ralf 105 Thorsten 105 Olli 102
00:12-00:28 Peter 112 Frank 113 Jens 115 Präsi 103
00:33-00:49 Götz 100 Manni 108 Andreas 109 Michael T. 108
00:54-01:10 Thorsten 92 Olli 104 Torsten 105 Thomas 102

Team orange konnte den hauchdünnen Vorsprung von 1 Runde nicht weiter ausbauen und musste den Sieg dem roten Team überlassen. In dieser letzten Passage holte aber das Team gelb mit Peter, Manni und Torsten sehr gut auf und musste am Ende mit nur 1 Runde Rückstand auf Team grün sich mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Team 1   Team 2   Team 3   Team 4   Team 5  
Jens 444 Präsi 442 Michael 415 Peter 439 Frank 444
Michael T. 437 Werner 420 Götz 396 Manni 414 Andreas 420
Ralf 412 Thorsten 396 Olli 413 Torsten 404 Thomas 417
Gesamt: 1293 Gesamt: 1258 Gesamt: 1224 Gesamt: 1257 Gesamt: 1281

Diesen Abend sind wir dann ziemlich genau 6313 Renn-Runden gefahren, bei einer mittleren Spurlänge von 24,75 m, haben wir 156246,75m zurückgelegt.

Die meisten Runden in 4x 16 Minuten legten Jens und Frank zurück.

1. Jens 444
1. Frank 444
3. Präsi 442
4. Peter 439
5. Michael T. 437
6. Werner 420
6. Andreas 420
8. Thomas 417
9. Michael 415
10. Manni 414
11. Olli 413
12. Ralf 412
13. Torsten 404
14. Thorsten 396
14. Götz 396

Dieser Abend wurde von vielen Sponsoren unterstützt, bei denen wir uns alle recht herzlich bedanken möchten. Hauptsponsor dieser Veranstaltung war der REWE-Markt Beu in Sittensen. Weitere Sponsoren waren De Brothöker aus Bargstedt, Wohn- und Gartenträume aus Bargstedt, Stefan Goebel SG Bodenbeläge aus Bargstedt, Firma Poppe mit Inhaber Rainer Dubbels aus Harsefeld, Modell-Autos Herzog aus Harsefeld, Classic-Tankstelle Apensen, Schreibwaren Vock´s aus Apensen, das Fahrradhaus L&M aus Apensen, Airbus, DER SLOTLADEN und Umpfi´s Slotbox.

Alle diese Sponsoren unterstützten uns mit Getränken, einem Imbiss und einer Reihe an Geschenken, die wir als Preise auf die einzelnen Teams verteilen konnten,

    Vielen Dank dafür.

Am Ende noch ein paar Fotos, die um die Rennstrecke entstanden sind.

  

  

  

  

  

  

Dieses Event werden wir garantiert im nächsten Jahr wiederholen, die ersten Anmeldungen liegen schon vor.

Eigene Website, kostenlos erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor dieser Webseite. Verstoß anzeigen